Der Richtige für Sie!

5 Bordeaux Weine, die perfekt zu Ihren Problemen passen

Und zum Mitschwätzen ein kleines Wein-ABC...
Was viele nicht wissen, bestimmte Weine eignen sich hervorragend für gewisse Lebenslagen! Sie haben es vielleicht schon geahnt, zu jedem Problem gibt es auch den passenden Wein und wir wollten Ihnen unsere Top 5 nicht länger vorenthalten. Natürlich basiert alles was wir schreiben auf total repräsentativen und langjährigen Studien.**Außerdem ist die Erde eine Scheibe und Politiker lügen nie.

1. Ein Entre-deux-Mers passt zu Beziehungschaos

Er weiß einfach nicht was er will? Sie raubt Ihnen den Verstand? Kein Problem, wir wissen genau den richtigen Wein für Sie Ein Entre-deux-Mers Weißwein bringt genau die Leichtigkeit ins Leben, die Ihrer Beziehung gerade fehlt, und das ist doch schon mal ein guter Anfang, oder? Dieser Wein wird oft als „sauber und mit guter Länge“ beschrieben. #Goals, anyone?

2. Anstrengende Schwiegermutter? Bordeaux Süßwein

Brennen die lästigen Tipps Ihrer Schwiegermutter Ihren Geduldsfaden von beiden Enden ab? Macht Sie ihre nervige Art manchmal richtig sauer? Kein Problem, ein Schluck Bordeaux Süßwein verschafft Abhilfe und bringt Ihren internen Säurehaushalt wieder in die richtige Balance… Gern geschehen!
Ein Süßwein ist genau das, was Sie jetzt brauchen.


3. Kreditkarte überzogen? Ein Bordeaux Crémant wirkt Wunder

Was ist besser als ein volles Bankkonto? Natürlich ein gut gekühltes Glas Bordeaux Crémant in Ihrer Hand! Vielleicht kann er Sie nicht aus dem Minus holen, aber seine fruchtigen Aromen und prickelnde Frische werden Sie im Herzen zum Millionär machen.
Ein guter Crémant macht aus Geldsorgen Luft.

4. Zu einem nervigen Chef passt ein Saint-Emilion Grand Cru Rotwein

Er weiß einfach nicht was er an Ihnen hat, deshalb lehnen Sie sich zurück, am besten auf einer gemütlichen Couch, schließen die Augen und gönnen sich ein Glas Saint Emilion Grand Cru. Sein runder und strukturierter Geschmack bringt auch Ihr Berufsleben wieder auf den richtigen Weg und die luxuriösen Aromen von Mokka, Zartbitterschokolade und Beeren feiern in Ihrem Mund eine Party auf der Sie Ehrengast sind.
Nur Sie und ein Glas Grand Cru und die Welt sieht sofort ganz anders aus.


5. Margaux Rotwein bei Midlife-Crisis

Angst vorm Älterwerden, aber kein Geld für Ferraris und Fernreisen? Halb so wild, ein Margaux Rotwein kommt gerade recht. Holzig, schokoladig, beerig, vereint er nur die allerfeinsten Aromen in Kombination mit einer leichten Reife. Also ein bisschen so wie Sie. Margaux gehört zu den besten Weinen, die die Bordeaux Region zu bieten hat, also gerade gut genug für eine kleine Ego-Krise. Margaux klingt nicht nur gut…
Ihre Probleme sind in dieser Aufzählung nicht dabei? Kein Problem. Wir empfehlen einen umgehenden Besuch beim Weinhändler Ihres Vertrauens für eine persönliche Beratung, welcher Wein besonders gut zu Ihrer aktuellen Lebenslage passt.

Zum Mitschwätzen:

Gerade für Weineinsteiger präsentiert sich das Vokabular eingefleischter Önologen manchmal als recht schwierig. Befasst man sich jedoch genauer mit der Thematik, so erscheint die Komplexität gar nicht so einschüchternd.

Kleines Wein-ABC häufiger Weinbegriffe


Abgang - Empfinden nach dem Schlucken. Langes Nachempfinden bedeutet langer Abgang.

Ausgewogen - Der Wein ist ausgewogen, wenn zwischen den wichtigsten Komponenten (Säure, Süße, Alkohol, Frucht, Tannin, Körper usw.) ein harmonisches Gleichgewicht besteht.

Agraffe - Drahtkörbchen um Sektkorken.

Adstringierend - Zusammenziehend. Ein durch das Tannin (Gerbstoff) hervorgerufener trockener und rauer Geschmackseindruck im Mund. Bei jungen Rotweinen häufig besonders ausgeprägt. Baut sich mit der Zeit ab.

Apfelsäure - Neben der Wein- und der Milchsäure die wichtigste Säure im Wein. Sie stammt überwiegend von nicht vollständig ausgereiften Trauben. Kann in schlechten Jahren hart und unangenehm sein, gibt dem Weißwein aber oft auch willkommene Frische. Im Rotwein eher unerwünscht.

Barrique – Eichenfass
Bouquet, Bukett - Gesamtbild der Düfte und Aromen eines reifen Weines.

Cuvée (Verschnitt) - Mischung aus unterschiedlichen Trauben.

Cru - Herausragende Weinberglage mit nachvollziehbarem eigenständigem Charakter.
Degustation - Weinverkostung

Federweißer, auch Sauser oder Heuriger genannt - Wein der neuen Ernte, oft noch trüb und nicht ganz vergoren. Er hat wenig Alkohol und erinnert eher an Traubensaft als an Wein.

Grand Cru - Die Bezeichnung Grand Cru wird bei einem Wein von höchster Qualität verwendet, der in Bordeaux nur einzelnen Weingütern verliehen wird.

Kabinett - ist die unterste Prädikatsstufe bei Qualitätsweinen in Deutschland.

Kirchenfenster - Bei Weinen mit einem hohen Gehalt an Alkohol und Glycerin bilden sich nach dem Schwenken am Glas wasserklare Schlieren oder »Tränen«, die an Kirchenfenster erinnern.

Körper - Geschmackseindruck im Gaumen. Die Extraktstoffe und der Alkohol verleihen dem Wein Gewicht und Geschmack. Der Körper kann mager, kräftig, mächtig, aber auch plump sein.

Moussierend - ist ein stark kohlensäurehaltiger Wein.
Magnum - Doppelflasche mit 1,5 Liter Inhalt.

Muscadelle - ist eine weiße Rebsorte, deren Geschmack sich durch Moschus, sowie florale und trockene Aromen auszeichnet.

Primeur - ist der erste Wein eines Erntejahrgangs.

Sauvignon blanc - ist eine besonders beliebte weiße Trend-Rebsorte, die für ihre Frische und fruchtige Säure bekannt ist.

Tannine - sind Gerbstoffe aus den Kernen und Beerenhäuten der Trauben, die für den tendenziell pelzigen Geschmack im Mund verantwortlich sind.

Vigneron - ist der französische Begriff für einen Winzer.

Vinieren – das Ausschwenken von Gläsern oder Karaffen mit einem Schluck des zu servierenden Weins, um das Glas von Fremdstoffen zu befreien.

Weißherbst - ist in Deutschland die Bezeichnung eines Rosé-Qualitätsweines aus einer Rebsorte und bestimmten Gebieten.

Zinfandel/Primitivo - ist eine Rotweinsorte, die aus Kroatien stammt und deren Aroma sich durch charakteristische Noten von Zimt, Nelken oder schwarzem Pfeffer neben Waldfrüchten auszeichnet.